AGB

Diese Vereinbarung gilt zwischen dem Kunden/der Kundin und Stefan Menning – nachfolgend Body Engineers genannt.
Alle Dienstleistungen von Body Engineers unterliegen vollumfänglich diesen Bedingungen, sofern sie nicht durch schriftliche Vereinbarungen abgeändert oder ergänzt wurden.
Mit Trainingsbeginn erkennt der Kunde/die Kundin die AGB an.
 
1.   Allgemeine Bestimmungen
Body Engineers erbringt Dienstleistungen im Bereich des Fitnesstrainings zur Förderung der Gesundheit und der allgemeinen Leistungssteigerung. Sämtliche angebotenen Leistungen dürfen nicht als Therapie verstanden werden.
 
2.     Sporttauglichkeit
Grundsätzlich versichert der Kunde/die Kundin sportgesund zu sein und dass keine Umstände bekannt sind die ein Training ausschliessen könnten. Im Zweifelsfall ist der Kunde/die Kundin verpflichtet sich dies durch ein ärztliches Attest bestätigen zu lassen. Alle Fragen zum derzeitigen/bisherigen Gesundheitszustand und zu Lebensumständen sind wahrheitsgemäss und vollständig zu beantworten. Erkrankungen, Verletzungen, Schwindel oder Unwohlsein sind dem Trainer umgehend mitzuteilen. 
 
2.1.  Gesundheitsfragebogen und Zielsetzung
Bei einem Personal Training sind zusätzlich ein Gesundheitsfragebogen und ein Zielsetzungsformular vor Beginn des ersten Trainings vollständig und wahrheitsgemäss auszufüllen und zu unterschreiben. Sie dienen dazu das Personal Training optimal zu gestalten. Über Änderungen ist der Kunde/die Kundin verpflichtet umgehend zu informieren. Als Personal Trainer unterstelle ich mich der Schweigepflicht. Es gelten weiterhin die Bestimmungen aus Kapitel 2.
 
3.   Haftung und Versicherung
Die Versicherung ist Sache des Kunden/der Kundin. Body Engineers lehnt jegliche Haftung für Unfälle und Krankheiten ab, insbesondere im Zusammenhang mit unwahrheitsgemässen Aussagen zum Gesundheitszustand. Damit zusammenhängende Forderungen können bei Body Engineers nicht geltend gemacht werden.
 
4.   Kosten und Bezahlung
Einzeltrainings und Tests werden grundsätzlich vor der Leistungserbringung in bar bezahlt. Bei Abonnements ist der vollständige Betrag grundsätzlich vor Antritt des 1. Trainings bzw. Tests per Überweisung oder in bar zu bezahlen.
Im Preis nicht mit inbegriffen sind Miete von Örtlichkeiten.
 
5.   Termine
Alle Termine erfolgen durch konkrete Vereinbarung und gelten als verbindlich. Der Kunde/die Kundin hat das Recht bis 24 Stunden vor Trainingsbeginn kostenfrei von diesen zurückzutreten. Bei Nichteinhaltung werden die Kosten vollumfänglich in Rechnung gestellt.
 
6.   Rücktritt von gezahlten Leistungen
Die finanzielle Rückerstattung von gezahlten Leistungen ist grundsätzlich nicht möglich. Kann ein bereits bezahltes Abonnement aufgrund Krankheit oder Unfall nicht mehr eingelöst bzw. fortgesetzt werden, kann dieses – nach Vorweisen eines Arztzeugnisses – zu einem späteren Zeitpunkt eingelöst bzw. fortgesetzt oder an eine andere Person übergeben werden. 
 
7.   Datenschutz
Sämtliche erhobenen persönlichen Daten und Informationen des Kunden/der Kundin dienen ausschliesslich zur Verbesserung der Qualität des Trainings. Body Engineers verpflichtet sich Stillschweigen zu bewahren, auch über die Beendigung der Geschäftsbeziehung hinaus.
Der Kunde/die Kundin verpflichtet sich über etwaige Geschäfts- und Betriebsgeheimnisse von Body Engineers Stillschweigen zu bewahren, auch über die Beendigung der Geschäftsbeziehung hinaus.
 
8.   Urheberrechte
Das Urheberrecht sämtlicher erbrachten Leistungen sowie zur Verfügung gestellter Dokumente (Trainingspläne, Gesundheitsfragebogen etc.) und sämtlicher Veröffentlichungen (Onlineauftritte etc.) liegen ausschliesslich bei Body Engineers. Die weitere Nutzung jedweder Art, insbesondere Vervielfältigungen oder Weitergabe an Dritte, bedürfen der schriftlichen Genehmigung.
 
9.   Gerichtsstand
Basel ist ausschliesslicher Gerichtsstand. Der Vertrag untersteht dem Schweizerischen Recht.